Marienkapelle

Der 280 m hohe Holzberg am südlichen Ufer des Flüsschens Usa ist ein uraltes Siedlungsgebiet. Es wird vermutet, dass innerhalb der  heute noch erkennbaren Ringwälle früher die Germanen, eine Kult- und Gerichtsstätte hatten.


Mit Beginn der Christianisierung Ende des 6. Jahrhunderts durch Mönche der irischen Kirche entstand vermutlich auch ein erster Vorläufer einer christlichen Kultstätte auf dem Holzberg.


Eine Kapelle an dieser Stelle wird urkundlich erstmals im Jahr 1218 als Kirche vom Holzberg erwähnt. Im Jahr 1274 bestätigt König Rudolf der Erste den deutschen Orden das alleinige Besitzrecht unter anderem am Holzberg. Aufzeichnungen aus dem Jahr 1331 sprechen fortan auch von der Holzburg.


Bis zu deren Umsiedlung nach Cransberg  Anfang des 15. Jahrhunderts gab es unterhalb des Holzberges die Ortschaften Ober- und Niederholzberg, deren Kirche auf dem Holzberg auch nach der Umsiedlung weiterhin als Pfarrkirche von Cransberg und Wernborn genutzt wurde und  vom Friedhof der Pfarrei umgeben war.
Eintragungen als Marienkapelle oder auch Holzkirche findet man auf einer Landkarte aus dem Jahr  1689 bzw. in einer Urkunde aus dem Jahr 1738.

 

Die Kapelle beherbergt ein, in einer kunstvollen Umrahmung gehaltenes Gemälde, vermutlich aus dem 17. oder 18. Jahrhundert. Das mit der Aufschrift „O Maria ohne Erbsünde empfangen bitte für uns“ versehene Bild stellt Maria mit Kind und den Kopf eines Kindes dar, das als Johannes, der Sohn der Elisabet gedeutet wird (Johannes der Täufer).

 

Nach Ernennung der Schlosskapelle zu Cransberg zur Pfarrkirche im 16. Jahrhundert verlor die Kirche auf dem Holzberg an Bedeutung.

 

Im Zuge der Renovierungsarbeiten im Jahr 1979 wurde der Eingang nach Osten verlegt und das Gnadenbild in den Turmbereich integriert.

 

Im Jahr 2012 wurde der Innenputz ausgebessert, der Innenraum gereinigt und der Anstrich erneuert.

 

Die Kirche ist heute einer der bedeutendstes Wallfahrtsorte im Usinger-Land. Der Wallfahrtstag ist der 15. August, das Fest Mariä Himmelfahrt.

 

Regelmäßig wird zu Weihnachten in der Marienkapelle die Hirtenmesse gehalten, hierbei wird das Innere der Kirche durch hunderte von Kerzen stimmungsvoll beleuchtet.

 

Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Impressionen